Erinnerungen

Gestern vor einem Jahr musste ich mich von meiner besten Freundin verabschieden. Ich kann es noch gar nicht fassen, dass es schon ein Jahr her ist…

Es sind immer noch so viele Erinnerungen da…und sie fehlt mir noch immer.

Ich musste gestern an das Regenbogenland denken…das Samu mir damals empfohlen hat und es tröstet mich immer wieder..vielen Dank dafür.

Aber ich stelle auch fest, dass ich mittlerweile besser damit umgehen kann und mehr dankbar bin für die Zeit die wir hatten als das ich traure über die Zeit die wir nicht mehr haben werden.

Und egal wo sie ist, ich glaube fest daran, dass es ihr gut geht und vielleicht ist sie ja auch schon wieder hier und macht jemanden so glücklich wie sie mich gemacht hat…wer weiss…

 

Your are always on my mind…

Advertisements

on my mind

Heute Mittag schickte mir ein Bekannter eine Whatsapp-Nachricht mit dem Inhalt:

 

Fröhliche Weihnachten für Dich und Kimba

 

Ich schrieb ihm zurück, dass Kim im Juli gestorben sei.

 

Er schrieb: Oh Mann…das tolle Mädchen..

 

Ich kann machen was ich will…aber in diesen Momenten muss ich weinen..

 

Für Dich meine Kleine..

Vielleicht hab‘ ich dich nicht festgehalten
Während all diesen einsamen, einsamen Zeiten

Und ich glaube, ich hab‘ dir nie gesagt
wie glücklich ich bin, dass du mein bist

Mädchen, dann tut es mir leid, dass ich so blind war

Du warst immer in meinen Gedanken

und so wird es immer sein.

Manchmal denkt man, man hätte alles getan..aber es war doch nicht genug…

Das Regenbogenland

Regenbogenland Bild

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.

Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

Danke Samu für den Hinweis auf diesen Text.

Es hat mir wirklich geholfen und mir mein Lächeln zurück gebracht.

Es ist schön, dass es Menschen wie Dich gibt.

Ach verdammt…

…ich räume ihren Platz auf und weine
…ich spende ihr restliches Futter ans Tierheim und weine
…ich gebe ihre Mineralien mit und alles was ich noch gekauft habe und weine

…und dann nehme ich ihr Spielzeug
…baue ihren Fressnapf ab
…stelle meinen Schaukelstuhl auf den Platz wo ihr Bett stand
…packe ihre Decken ein

Dann gehe ich durch die Wohnung und weine

Ich ziehe mich an und laufe den Berg hoch..laufe und laufe, bis zu dem Platz an dem wir sie begraben haben. Kurz bevor ich ankomme sage ich: Keine Angst, ich bin ja da. Nein, ich sage Mama ist ja da. Warum sage ich Mama…ich weiß es nicht. Vielleicht weil sie mein Kind war..meine Kleine. Dann stehe ich vor ihrem Grab und weine.

Dann gehe ich zurück….den ganzen Weg…es dauert ewig…und ich weine bis ich zuhause bin.

Ach verdammt…es tut so weh…sie fehlt mir so. Und ich weiß, dass sie nicht will dass ich so traurig bin…aber sie fehlt mir so.

Ich würde gerne aufhören zu weinen, aber es geht nicht. Vielleicht habe ich gewartet und nun ist es die Zeit zu trauern.

Und ich hasse diese Jammereinträge, aber mir ist gerade so. Ich fühle mich, als wäre ein Teil von mir weg und vielleicht ist es auch so.

Für mein tolles Mädchen

Mit diesem Lied habe ich meine Kleine verabschiedet. Es war ihr Lieblingslied und als der Tierarzt kam habe ich es ihr vorgesungen und dann ist sie eingeschlafen.

Go in peace meine tolles Mädchen
Du nimmst einen Teil meines Herzens mit

Go in peace
Go in kindness
Go in love
Go in faith
Leave the day
The day behind us
Day is done
Go in grace
Let us go
Into the dark
Not afraid
Not alone
Let us hope
By some good pleasure
Safely to
Arrive at home

Kimba Facebook