Sammy Tagebuch 22.12.16

Liebes Tagebuch,

leider konnte ich schon einige Zeit nichts eintragen weil es meinem Frauchen nicht so gut ging und ich brauche sie ja zum tippen.

Aber zum Glück ist sie soweit über den Berg und nun kann sie endlich alle meine Gedanken abtippen.

Ich versuche mal eine Zusammenfassung.

Mir geht es immer noch gut und ich fühle mich mittlerweile wie zuhause. Ich habe zu Nikolaus ein neues Körbchen bekommen und das ist soooooooo toll. Das gehört nur mir, keiner da der es mir wegnimmt oder streitig macht. Das ist ein ganz neues Gefühl für mich.

Irgendwie ist alles sehr neu für mich…Ich bin jetzt schon einige Zeit bei Frauchen und niemand kommt und holt mich weg. Langsam glaube ich, dass ich hier bleiben kann…sonst hätten sie mir nicht dieses Körbchen gegeben..oder?

Frauchen und ich trainieren immer noch so komische Sachen wie zum Beispiel, dass ich mich nicht so aufregen soll wenn ich andere Hunde treffe. Ich versteh gar nicht was daran falsch ist und warum die anderen Hunde immer so komisch reagieren. Aber Frauchen meinte ich müsste ruhiger werden…verstehe ich nicht…bin doch ruhig..naja..

Sie war sogar mit mir bei einer Trainerin, aber da haben wir nur geübt 10 Minuten lang auf einen Hund zuzugehen und wenn ich mich freue wieder abzudrehen. Irgendwann war mir das zu doof und ich habe mich gelangweilt. Und dann meinte die Trainerin zu Frauchen, dass das Training fruchtet..Aber Frauchen sah das nicht so.

Ich weiss auch gar nicht was sie von mir wollten…ok, wenn ich 10 x auf einen Hund zugehe und es mir dann verboten wird verliere ich natürlich die Lust..aber deshalb versuche ich es natürlich bei dem nächsten. Ich glaube, dass Frauchen verstanden hat, dass ich nur so ein Theater mache weil man mir es früher verboten hat mit anderen Hunden zu spielen. Und wenn ich aber zu ihnen darf bin ich total entspannt. Das konnte ich Frauchen beweisen als ich Joy getroffen habe. Ich dufte sie begrüßen und sie mich. Wir spielten..jagten uns gegenseitig und ok, ich musste sie manchmal zur Ordnung aufrufen…Welpen halt… Aber es war total schön und ich war noch nie so ausgelassen wie da.

Aber als Frauchen das der Trainerin erzählte sagte diese nur, dass das nicht gut war und wir weiterhin daran arbeiten müssten mir zu verbieten zu anderen Hunden zu gehen. Ich sah es an Frauchens Gesicht, dass ihr das nicht gefielt, aber sie es dennoch versuchte.

Aber dann passierte etwas…Frauchen trainierte mit mir – genauso wie die Trainerin meinte – und dann sagte die Trainerin, dass Frauchen aufhören soll mit mir zu reden. Und Frauchen fragte warum und die Trainerin meinte, dass ich das eh nicht verstehen würde. Und obwohl Frauchen ihr erklärte, dass ich schon verschiedene Sachen verstehen würde, bestand die Trainerin darauf, dass sie nicht mit mir reden sollte.

Als wir auf dem Heimweg waren fühlte ich, dass etwas in Frauchen kochte…

Seitdem habe ich die Trainerin nicht mehr gesehen und Frauchen trainiert mit mir so wie sie denkt..und zum Glück redet sie auch immer noch mit mir. Bin ich froh…denn ich höre ihr so gerne zu und ich verstehe ja auch viel von dem was sie sagt: Ich weiss was, „Sitz, Platz, Fuß, bleib und nein heißt“ und kenne „komm“

Und das beste Wort was ich verstehe ist „kuscheln“. Dann darf ich mich in Frauchens Arm werfen und sie grault mich.

Advertisements

13 Gedanken zu “Sammy Tagebuch 22.12.16

  1. hi sammy
    die bella 🙂 hier
    hat denn die trainerin deinem frauchen erklärt warum sie nich mit dir reden soll ?
    also mein ronnyherrchen erklärt mir
    immer alles groß und breit
    und das soooo lange bis ich das komando auf nen fingerzeig
    oder ein kopfnicken von ihm ausführe
    klar das dauert viiiiiel länger
    als die – sofort irgendwelchen mistkram in mich rein zu stecken wenn ich mal was gleich richtig gemacht hab-methode
    aber heee ich bin drei und kann bis zu 18 jahre alt werden
    da hab ich noch reichlich zeit was zu lernen 🙂
    allerdings muß du echt aufpassen
    weil wenn du so ungestühm auf den anderen hund zurennst
    kann es sein das er das als angriff auffasst und sich verteidigen will
    und das bedeutet beissen
    die meisten hunde sind heutzutage vermenschlicht erzogen
    und dürfen nur auf komando mit andern spielen
    bzw garnich
    laut einigen menschen darf ich garnich mit dem nestor und dem bruno
    spielen weil die viiiiiel zu groß sind für mich
    der bruno is ein “ briard “
    und der nestor is vermutlich ne mischung aus labrador und nem kurzhaarigen grizzlybären
    der bräuchte mich nichmal kauen
    in dem seinem maul könnte ich mich umziehen bringt aber nix
    die klamotten wären sofort wieder nass denn der sabbert zu viel 😀 muahahaha
    zum glück hab ich aber ein entspanntes herrchen
    der kennt sich zwar mit viebeinern aus
    und läßt mich wohl grad deswegen selbst meine freunde
    unter den viebeinern aussuchen
    und wir wechseln übrigens auch nich die strassenseite wenn uns ein hund egal
    welcher größe entgegen kommt
    andere menschen tun das oft
    aber gut ich hab hier in der gegend auch schon nen
    ruf
    😀 😀
    auf mich darf man schnell oder auch langsam zukommen
    kurz
    aber wirklich kurz an mir schnuppern
    und denn auf mindestabstand halber meter gehen
    denn dieser halbe meter gehört mir
    und nur ich gebe den frei
    indem ich mich dem anderen hund nähere wenn er nix dagegen hat
    ich geb dem anderen hund übrigens deutlich zu verstehen
    das ich ihn grad garnich mag
    weil ich anderweitig beschäftigt bin
    doch die schon oben beschriebenen vermenschlichten köter
    verstehen dies genausowenig wie die herrchen und frauchen
    sicher sammy ahnst du schon was dann dabei rauskommt
    ja richtig
    ich
    ICH bin der aggresive köter
    unerzogen und verroht
    dabei mach ich ja nur was man als hund macht
    schnuppern hunde kennenlernen
    die ich kennenlernen mag
    und einfach nur hund sein
    also mach beim kennenlernen langsam denn klappts auch mit dem nachbarhund 🙂
    gruß bella 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. dobamoblog.wordpress.com

    Lieber Sammy

    Wir denken auch, dass Frauchen das ganz ohne einem Trainer schafft.
    Bei You Tube gibt es mehr als genug Videos, wo gezeigt wird, wie man genau das macht, was speziell für jeden einzelnen Hund nötig ist, um gut durchs Frauchen- und Hundeleben zu kommen.
    Und dazu gehört ganz ganz sicher, dass ich zwei miteinander quasselt, wie Euch Mund und Schnauzerl gewachsen ist, mit vielen Küsschen und Kuscheln.
    Vielleicht hat Frauchen da irrtümlich eine Rekrutenschinderin erwischt, die sich ins Hundetraining verirrt hatte? Hmmm……

    ganz liebe Grüsse aus Wien von Deinen Freunden
    Daniel und Aaron und Frauchen Doris

    Gefällt 1 Person

      1. dobamoblog.wordpress.com

        Lieber Sammy,
        Jedes Jahr dieser Tschin-Bumm-Krach Blödsinn, den wir beide hassen.
        Da geht Frauchen immer mit uns ins Bad und macht die Türe zu.
        Dort wird dann geschmust und gekuschelt, bis dieser Scheiss vorbei ist.

        Aber sonst war ebenso hier alles ok. Hatten zu Mittag einen mächtig langen Spaziergang gemacht, und von der gebratenen Ente bekamen wir auch wieder jede Menge.

        Na wie gesagt … es war okay.

        Gute Nacht und schlaft alle gut 😀
        Dein Daniel und Aaron

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Daniel, Hallo Aaron,
        ihr habt echt ein liebes Frauchen und nach meiner ersten Silvester Erfahrung hier, kann ich verstehen warum ihr das nicht so toll findet. Mein Silvester war zuerst wirklich toll. Frauchens Papa, P-Daddy, Marco und seine Kinder waren da und wir haben ganz viel gespielt. So um 23.00 h mussten alle auf Befehl von Frauchen Raketen mit ihren Wünschen für das neue Jahr beschriften. P-Daddy hat für mich geschrieben. Aber wie sie dann gezündet wurden habe ich nicht gesehen, denn da habe ich mit Frauchen und dann mit P-Daddy im Wohnzimmer gesessen und mich beruhigen lassen. Aber danach war es wieder ok. ;o)
        Liegt bei euch auch noch Schnee? ich liebe ihn, ihr auch?
        Liebe Grüße und ein schönes Wochenende auch von Frauchen an euer Frauchen
        Liebe Grüße
        Sammy

        Gefällt 1 Person

  3. dobamoblog.wordpress.com

    Liebster Sammy

    Ich, der Daniel, lebe ja jetzt schon fast 11 Jahre bei Frauchen, (Aaron erst 6 Jahre) doch ich habe noch nie erlebt, dass so viele Wochen lang alles weiss und zugefroren ist.
    Das ist der eindeutig kälteste Jännder, den ich je erlebt habe.
    Schnee ist lustig, doch wenn anstatt Gras nur Eisflächen liegen, dann ist das nicht lustig.
    Wir hoffen alle Drei, dass die Wettervorhersage für Mitte kommender Woche mit mehreren Plusgraden auch wirklich zutrifft.
    Heute z.B. haben wir -4° zu Mittag gehabt, noch dazu mit Wind…das war nicht lustig.

    Wir wünschen Dir und Deinem lieben Frauchen ein schönes Wochenende und ganz liebe Wauwaugrüsse
    Dein Daniel und Aaron

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo mein lieber Daniel,
      Du hast schon recht. Mir fehlt es auch sehr mit Frauchen im Gras zu liegen. Oder nachts auf unseren Hang zu klettern und die Sterne zu beobachten…..und nebenbei Motten zu jagen *g*
      Gib Deinem Frauchen mal einen feuchten Schmatzer auf die Wange und grüß mir Aaron.
      Habt auch ein schönes WE
      Wauwau aus Bayern
      Sammy

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s