Leishmaniose beim Hund

Begriffsdefinition

Leishmaniose ist eine in tropischen und subtropischen Gebieten der Welt verbreitete Erkrankung, die durch parasitäre Einzeller hervorgerufen wird. Diese Einzeller werden durch den Stich der Sand- oder Schmetterlingsmücke auf den Mensch, den Hund oder jeden anderen Warmblüter übertragen. In unseren Breitengraden ist glücklicherweise (noch) zu kalt für die Sandmücke. Allerdings soll man vereinzelt schon Exemplare im Bodenseegebiet und im südlichen Rheingraben gefunden haben (Stand 2007).

Heilungschancen:

Beim Menschen ist die Leishmaniose heilbar. Bei Hunden kann man die Krankheit mit Medikamenten gut unter Kontrolle bekommen und die akuten Beschwerden lindern. Aber:Leishmaniose ist beim Hund nicht heilbar. Eine Behandlung kann dem Hund durchaus über Jahre – auch für den Rest seines Lebens – ein beschwerdefreies Dasein ermöglichen. Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass die Krankheitsverläufe sehr unterschiedlich sein können. Wird die Leishmaniose nicht behandelt, führt sie auf jeden Fall zum Tod eines Hundes. Die Hunde sterben aufgrund von Schädigungen der inneren Organe oder an Folgeerkrankungen.

Ansteckung:

Eine Übertragung auf den Menschen ist nur durch den Stich der Schmetterlingsmücke möglich. Allerdings sind hier trotz der Millionen deutschen Urlauber im Süden nur wenige Fälle bekannt.

Eine Übertragung ohne die Mücke ist theoretisch möglich, aber bisher nie nachgewiesen. Sie wäre nur dann zu erwarten, wenn infiziertes Blut oder Wundsekret etc. eines befallenen Hundes in den Blutkreislauf des Menschen oder eines anderen Hundes gelangt. Eine Übertragung durch Speichel konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Anscheinend ist der Einsatz der Sandmücke nötig, um eine Infizierung zu ermöglichen, denn:

In der Praxis konnte bisher keine Übertragung von Hund auf Mensch/Hund nachgewiesen werden.

Warum ich das poste?

Ganz einfach…weil ich einen Hund adoptiert habe, der genau auf diese Krankheit positiv getestet wurde. Aber morgens und abends eine Tablette und entsprechend auf die Ernährung achten und schon hat man es im Griff.

Sammy sollte eingeschläfert werden, weil er in den Augen seiner ehemaligen Besitzer krank ist.

Aber was sie übersehen haben ist, dass Sammy eine Seele von Hund ist. Vorsichtig, liebevoll, voller Leben und neugierig auf diese Welt.

Ich möchte hier mal eine Lanze brechen.

Leishmaniose ist kein Todesurteil.

p1040750

Advertisements

14 Gedanken zu “Leishmaniose beim Hund

  1. dobamoblog.wordpress.com

    Es sind nur ganz selten die Krankheiten, die für Hunde ein Todesurteil bedeuten, sondern die erbärmliche Feigheit und der fehlende Wille der Menschen, ein bisschen Unannehmlichkeiten auf sich zu nehmen, um das Tier am Leben zu erhalten.
    Hier bist DU diejenige, auf die WIR stolz sein dürfen, Mädi ❤
    ganz liebe Grüsse aus Wien
    Michi, Doris, Aaron und Daniel

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich finde auch dass nur wenige Erkrankungen es sinnvoll machen ein Tier einzuschläfern.

    Und wenn nur ein Fünkchen Hoffnung besteht auf keinen Fall ohne nicht vorher alles was Möglich ist versucht zu haben.

    Es ist schön zu wissen, dass es solche Menschen mit ganz großem Herz für Tiere gibt, wie du es bist.

    VG Dieter

    PS: Warum es manchmal klappt und dann wieder nicht mit den Gifs hab ich bisher auch noch nicht heraus gefunden 🙄

    Gefällt 1 Person

  3. bei meinem hund mango wurde 2005 auch leishmaniose festgestellt. er bekam täglich spritzen und tabletten und nach knapp einem jahr waren die werte wieder in ordnung. er musste aber 2011 auf dem op-tisch eingeschläfert werden. er hatte unheilbaren krebs.

    Gefällt mir

  4. Leishmaniose ist wirklich kein Todesurteil für Hunde. Die Krankheit ist gut in den Griff zu bekommen. Die ehemaligen Besitzer waren nicht in der Lage die Verantwortung für ihren Hund zu übernehmen. Damit stellen sie sich selbst ein Armutszeugnis aus. Toll dass Du Sammy genommen hast!
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

  5. Ach ist das traurig! Es gibt so viele schrecklich Menschen, die nur aufgrund solch einer Diagnose Hunde einfach weggeben. Wieso? Hat man ihn denn dann weniger lieb? Niemals könnte ich das übers Herz bringen! Schön, dass der kleine Mann doch noch so ein tolles Zuhause gefunden hat 🐾

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s