Hallo, ich heiße Rocky bzw. Sammy…dazu aber später mehr

p1040759

Liebes Tagebuch,

heute ist der 3. Tage bei meinen Pflegeeltern und mir geht es wirklich gut.

Ich fange an zu entspannen und habe viel Spass bei unseren Spaziergängen, bei denen ich neue Menschen und auch Hunde kennen lerne….und irgendetwas was ich gar nicht kannte…ich glaube die Pflegemama meinte es wäre ein Fuchs..oder so..

Jeder ist hier so freundlich und freut sich mich kennen zu lernen und so geht es mir ja auch.

Die ersten 1-2 Tage war ich sehr vorsichtig und etwas unsicher, weil ich nicht wusste ob es ok ist wenn ich einfach aufstehe und mal schaue was meine Pflegeeltern machen.

Aber mittlerweile weiss ich, dass ich mich in der Wohnung frei bewegen kann und egal wo die zwei sind, kann ich jederzeit mitgehen, später nachkommen oder auch eine Runde schlafen. Denn immer wenn ich wach werde weiss ich wo sie sind. Das kannte ich gar nicht.

Ich habe mich übrigens die ganz Zeit gefragt was „Rocky“ bedeutet und warum man das regelmäßig zu mir sagt. Jetzt weiss ich es! Das ist mein Name!! Aber mein Pflegepapa hat gestern gesagt, dass „Klopfer“ besser zu mir passen würde…habe ich nicht verstanden..aber irgendwie muss das damit zusammen hängen, dass ich oft auf meinen Platz liege und ich mich einfach freue…und dann wedel ich mit dem Schwanz…

Die P-Mum meinte aber dass wir noch über einen Namen entscheiden werden…was auch immer sie gemeint hat…aber es klang nett.

Ich fühle mich mittlerweile so sicher und zufrieden, dass ich immer wedel wenn einer von beiden kommt oder mich ansieht, denn ich freue mich so, dass sie mich wohl gerne hier haben.

Und egal wer gerade wo ist oder egal was wer oder beide gemeinsam gerade machen, ich darf dabei sein! (Da war ich mir am Anfang nicht so sicher…kannte ich nicht)

Und es fällt mir sehr leicht Sachen zu lernen, die PM und PP mir beibringen…auch wenn sie deutsch sprechen und ich griechisch…aber mein deutsch wird immer besser!

Da fällt mir etwas ein was ich Dich fragen wollte..weißt Du eigentlich dass „Sitz“ heißt, dass ich mich setzen soll? Oder bei „Platz“ soll ich mich hinlegen? Und „Nein“ heißt, dass ich etwas nicht tun soll?

Da staunst Du, oder? Das habe ich alles mittlerweile gelernt!

So liebes Tagebuch, wenn Du magst erzähle ich Dir noch von meiner Autofahrt gestern und heute, meinem Shopping bei Fressnapf, das Essen im Restaurant, wie PP so getan hat als würde er sein Essen mit mir teilen damit ich das Trockenfutter fresse (was sehr lecker war, ich aber nicht kannte) und ich auch darauf herein fiel…

…und was ich bisher noch so erlebt und gelernt habe.

Ich bin nämlich sehr müde und hoffe, dass ich heute nicht wieder einschlafe wenn die PM mich massiert…

Und morgen lerne ich etwas das „bleib“ heißt…ich bin mir nicht sicher, aber ich ahne was damit gemeint ist…

Dein Rocky

Advertisements

16 Gedanken zu “Hallo, ich heiße Rocky bzw. Sammy…dazu aber später mehr

  1. dobamoblog.wordpress.com

    Haallloooo Du Süsser, egal wie Du in Zukunft heissen wirst, freuen wir uns Dich kennen lernen zu dürfen.
    Die Heidjer haben auch einen Griechen adoptiert, der vorerst nur mal Adsche hiess, das sich dann in Adschman verwandelte, und jetzt kommt der Hammer, denn seit Kurzem heisst er Wiebke 😆
    Wir sind ja Wiener und Frauchen ist Jüdin, und deshalb heissen wir Daniel und Aaron.
    Aber frage nicht wie wir so zwischendurch immer genannt werden.
    Über Stupsi und Hupsi gehts dann über Puppi und Herzilein bis hinunter zu „Du Ferkl“ „Dreckspatz“ „Unhund“ etc etc.
    Also wie gesagt, es darf Dir Wurscht sein, wie sie Dich nennen.
    Hauptsache Dein Nachname ist der selbe, den Frauchen hat.
    Und wir kennen Tanja…die gibt Dich nicht mehr her.
    Geniesse jeden Augenblick lieber griechischer Freund, und wir wünschen Dir und Deinen Eltern nur das Allerbeste und Gottes reichlichen Segen.

    Deine zwei Wiener
    Daniel und Aaron ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Daniel und Aaron, ich denke auch dass mein Frauchen mich nicht mehr her gibt…aber mein Herrchen auch nicht. Seit dem ersten Tag gehörte ich zu ihrem Rudel und das zeigen sie mir auch immer. Und seit 3 Tagen trage ich sogar das Halsband von Mum’s verstorbener Hündin Kimba. Ich habe es gefunden und ihr gebracht und dann hat sie es mir angelegt. Und ich habe gespürt, dass es was besonderes ist. Ich fühle mich wirklich wohl und habe endlich ein Rudel gefunden zu dem ich gehören darf. Liebe Grüsse Euer Sammy

      Gefällt 1 Person

  2. dobamoblog.wordpress.com

    Huch, liebe Tanja
    Jetzt bin ich ein wenig durcheinander.
    Habe nämlich nach zurück gelesen und demnach die Geschichte von dem weissen rumänischen Hunderl erst als letztes.
    Was ist denn jetzt mit dem?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s