Die Sache mit der Musicbox im Kopf

Gehirn Musik

Kennt ihr das auch? Ihr seid mit irgendwas beschäftigt und plötzlich kommt euch ein Lied in den Kopf. Oder ihr seid gerade aufgestanden und geht ins Bad und dabei singt ihr vor euch hin..

Also ich meine nicht die Songs die im Radio gespielt werden, sondern irgendein Lied.

Mir geht es oftmals so, allerdings ist es die letzte Zeit wirklich extrem..und ich habe keine Ahnung wie ich darauf komme.

Vor allem weil es sich um Lieder handelt die ich weder höre oder sie überhaupt zu meine Favoriten zähle..eher im Gegenteil

(…und das ich die Texte kann, tut nichts zur Sache ;o))

Hier mal vier Beispiele aus dieser Woche…:

Mo.:           What shall we do with the drunken sailor

Di.:              Pippi Langstrumpf Song:

Mi.:             Die Hymne der USA (die ich noch nicht mal kpl. kann)

Do.:             Wochenend und Sonnenschein

Ich singe vor mich hin und wenn mich das selbst nervt und ich versuche nicht zu singen, fange ich nach kurzer Zeit an zu pfeifen.

Dann versuche ich mich auf ein anderes Lied zu konzentrieren. Das klappt auch so 10 min,  bis ich irgendwas mache, abgelenkt bin und plötzlich feststelle, das ich schon wieder das erste Lied summe, pfeife oder singe.

Ist eigentlich eine witzige Sache. Ich frage mich nur, wie so etwas kommt bzw. woher.

 

Advertisements

15 Gedanken zu “Die Sache mit der Musicbox im Kopf

  1. An den Tagen, bevor ich Migräne bekomme, geht es in meinem Kopf zu, wie in einem Radio. Nie singt mein Hirn mehr als dann. Normale Ohrwürmer versuch ich meist mit einem anderen Lied zu „überspielen“ also ich singe bewusst ein Lied, das ich mag. Geht aber auch nicht immer.

    Gefällt 1 Person

      1. Ich hatte eine relativ harmlose Migräne. Ich hatte auch Kopfschmerzen und Licht-, Geräusch- und Geruchsempfindlichkeit aber ich musste nie im Bett bleiben, sondern konnte immer arbeiten gehen. Meine Kopfschmerzenl ießen sich immer mit Tabletten betäuben. Nur einmal hatte ich Migräne mit Aura, da war ich sowieso gerade auf der Arbeit, noch dazu alleine und konnte gerade nicht „sterben“, das war der schlimmste Anfall. Radio im Kopf habe ich vorher, wenn noch nichts spürbar ist von Migräne.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich hatte vor ca. 15 Jahren mal eine Aura-Migräne. Das war wirklich schlimm. Ich konnte nichts mehr sehen und hatte heftige Schmerzen. Mein Ex-Mann hat mich dann zu einem Arzt gebracht, der mir einen Schmerzcocktail als Infusion einflößte.
        Das wünsche ich wirklich keinem.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s