Das Streichholz – Machs gut mein Lieber

Mein Lieber,

da wir auseinander brechen, will ich überleben

Ich werde mich – trotz meiner Schwächen – über mich selbst erheben.

Ich werde – außer Dir – gar nichts verlieren.

Nicht die Hoffnung und nicht den Verstand.

Ich werde mich wehren mit allen Vieren.

Du drückst mich nicht an die Wand.

Das Gefühl ist eine seltsame Waffe.

Sie ist niemals entspannt.

Sie ist immer auf einen selbst gerichtet.

Und man hat sie nicht in der Hand.

Doch Du wirst mich nicht verletzen.

Ich habe keine Lust zu leiden.

Auch Du mein Schatz, bist zu ersetzen.

Wir befreien uns von uns beiden.

Mein Liebster,

da wir auseinander brechen – und gestattet mir den Vergleich – wie ein ungebrauchtes Streichholz – sage ich Dir eins gleich:

Ich werde nicht die Hälfte sein die jeden Wert verliert.

Nein, ich werde die Hälfte sein die noch immer funktioniert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s